Biomethananlage M√ľnchen Ost

Gr√ľngold 2018 Serie A

Anbieter der Verm√∂gensanlage: Gr√ľngold AG



Ihre Vermögensanlage im Überblick


Serie A3

  • Laufzeit3 Jahre
    Mindestanlage10.000 ‚ā¨
    Zins5,25%
    ZinszahlungenJährlich
    ZinsartFestzins
    Agio2%

Serie A8

  • Laufzeit8 Jahre
    Mindestanlage10.000 ‚ā¨
    Zins5,90%
    ZinszahlungenJährlich
    ZinsartFestzins
    Agio2%

Die auf dieser Seite befindlichen Darstellungen dienen der reinen Information. Es handelt sich dabei nicht um Emissionsprojekte im Sinne des ¬ß8f des Verkaufsprospektgesetzes. Die Darstellungen stellen kein Angebot und keine Anlageberatung dar und sind v√∂llig unverbindlich. Dar√ľber hinaus erheben Sie keinen Anspruch auf Vollst√§ndigkeit oder Richtigkeit. Eine ausf√ľhrliche Darstellung der Angebote, und auch der darin enthaltenen Risiken, entnehmen Sie bitte den rechtlich verbindlichen und allein ma√ügeblichen Beteiligungsprospekten inkl. eventueller Prospektnachtr√§ge. Gerne erhalten Sie von uns die notwendigen Unterlagen.

Hinweis gem. § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Verm√∂gensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollst√§ndigen Verlust des eingesetzten Verm√∂gens f√ľhren.



DOWNLOADS:


Produkt√ľbersicht


Produktmemorandum




WEBINAR „Herausforderung B√ľrgerenergiegesellschaft:¬†Privatinvestoren erfolgreich an der Energiewende beteiligen“


In unserem Webinar erfahren Sie, welche verschiedenen M√∂glichkeiten der B√ľrgerbeteiligung f√ľr Ihr Projekt in Frage kommen, mit welchen aufsichtsrechtlichen Anforderungen diese verbunden sind und welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Modelle mit sich bringen.





Langfristig gesicherte Rohstoffliefer- und Gasabnahmeverträge


Professioneller Anlagenbetrieb durch erfahrenen Projektpartner


Attraktive Verzinsung und jährliche Auszahlung Ihrer Zinsen




Projektbeschreibung

Ausgestattet mit einem Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs ‚ÄúBiogaspartnerschaft des Jahres‚ÄĚ f√ľr die geleistete Pionierarbeit in der Bioerdgaseinspeisung befindet sich die Biomethananlage M√ľnchen Ost in Bayern und speist ausschlie√ülich mit nachwachsenden Rohstoffen aus der Region √ľber¬†480 Nm¬≥ Biomethan/h ein. Die Anlage war die erste, die in Deutschland Biomethan aus nachwachsenden Rohstoffen in industriellem Ma√üstab einspeist. Dabei liegt die gesamte Einspeiseleistung bei 42 Mio. kWh p.a. Das Werk ging 2006 mit einem Investitionsvolumen von 10 Mio. Euro ans Netz und setzt im Jahr 40.000 Tonnen Mais- und Gr√ľnpflanzensilage sowie Zwischenfr√ľchte ein. Als hochwertiger D√ľnger werden die G√§rreste danach wiederverwertet. Die Anlage besteht aus drei Hauptfermentern mit 1.000¬†m¬≥ und drei Nachg√§rern mit 2.700¬†m¬≥. Aus 920 Nm¬≥ Rohbiogas werden 480 Nm¬≥ Biomethan mit einem Methangehalt von √ľber 96% gewonnen und in √∂rtliche das Erdgasnetz eingespeist. √úber eine Handelsplattform wird das Biomethan vermarktet. So wird die gemeinsame Energiebilanzierung zwischen den Abnehmern und die Erf√ľllung aller Anforderungen des EEG sichergesetellt.





Energiewende in B√ľrgerhand


Sp√§testens 2022 werden die letzten Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Bis dahin muss Ersatz her; PV-Anlagen erzielen bereits heute Stromgestehungskosten zwischen 3,71 und 11,54 ct/kWh, bei Windenergieanlagen an Land liegen sie im Jahr 2018 zwischen 3,99 und 8,23 ct/kWh. Damit sind PV- und Windkraftanlagen an Land sowohl unter den erneuerbaren Energien als auch den fossilen Kraftwerken im Mittel die kosteng√ľnstigsten Technologien in Deutschland. Gleichzeitig profitieren Investoren von einer garantierten Einspeiseverg√ľtung √ľber 20 Jahre.

Aktuell befinden sich 31,5% der bundesweit installierten Leistung zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien im Besitz von Privatpersonen. Wenn man Landwirte dazuz√§hlt, sind es sogar√ľber 40%. Die Ausbauziele f√ľr Erneuerbare Energien k√∂nnen also nur durch regionales Engagement von B√ľrgern, Privatpersonen und Landwirten erreicht werden.